Wir freuen uns über Ihren Besuch

Deutschen Meisterschaften im 10 KM Straßenlauf in Uelzen

 

Am Sonntag 31.Oktober wurden die Deutschen Meisterschaften im 10 KM Straßenlauf in Uelzen ausgetragen.

2 Wochen nach der DM Halbmarathon in Hamburg fuhren die Läufer der LG Elmshorn dieses Wochenende nach Uelzen in Niedersachsen.

Der örtliche Sportverein SV Rosche hatte einen meisterschaftswürdigen Rundkurs durch die Innenstadt von Uelzen ausgeschrieben, der 5 Mal zu durchlaufen war.

Ursprünglich waren 2 Läufe vom DLV geplant, aber aufgrund des sehr guten

Meldeergebnis wurden kurzfristig 3 Läufe angeboten.

Dadurch mussten die geplanten Fahrgemeinschaften der LG kurzfristig geändert werden, weil die Damen jetzt um 12 20 Uhr starten sollten und die Senioren um 13 25 Uhr.

Das Wetter war für Ende Oktober superlauffreundlich, ca. 15 Grad und wenig Wind. Das nutzten die LG Damen ganz hervorragend mit Bestzeiten.

Claudia Bohnenkamp 43:22 Platz 140 gesamt, Platz 8 in der W 45

und Gesa Tschirner 43:32 Platz 142 gesamt, Platz 9 in der W 45

liefen jeweils persönliche Bestzeiten.

Claudia Sticher 40:40 Platz 109 gesamt, Platz 6 W 35 verfehlte ihre vor einer Woche in Lübeck gelaufene Bestzeit von 40:29 ganz knapp.

Die Zeit von Lübeck ist neuer W 35 LG Rekord den bisher Silja Rohlfing seit 2011 inne hatte.

Die Damenmannschaft kam mit einer Nettozeit von 2:07:16 auf Platz 3 der Altersklasse W 35 – W45. und sicherte sich damit den Bronzerang bei der Deutschen Meisterschaft.

Der zweite Platz wurde dabei um bescheidene 22 Sekunden verfehlt.

Auch ist der bisherige LG W 35 Rekord aus dem Jahr 2019 von Tschirner, Sue und Garbrecht von 2:28:09 geradezu pulverisiert.

Bei den Männern waren nur Hans-Jürgen Fründt und Uwe Lüders-Bahlmann am Start.

Hans-Jürgen Fründt lief in 45:19 auf Platz 18 der M 60 und Uwe Lüders-Bahlmann mit 47:07 auf Platz 12 der M 65.   

 

Männer M 60 + und Frauen W 35 – W 45 der LG Elmshorn holen Titel bei der Deutschen Meisterschaft

 

Am Sonntag 17.10.21 fanden im Rahmen des PSD Halbmarathons in Hamburg auch die Deutschen Meisterschaften statt.

Für die Meisterschaften waren ca. 400 Teilnehmer gemeldet und für den Volkslauf kamen noch ca. 900 dazu.

Eine Deutsche Meisterschaft in der Nähe nutzten 9 Aktive der LG Elmshorn für einen Start.

Die Bedingungen waren sehr gut, nicht zu warm, nicht zu kalt, wenig Wind und ein bisschen Nieselregen erst zum Ende der Veranstaltung.

Die Elmshorner konnten die guten Bedingungen nutzen und lieferten hervorragende Ergebnisse. Schnellste Elmshornerin war Nadine Baumann mit 1:28:02. Damit verbesserte sie ihren eigenen LG W 30 Rekord.

Die Damen Mannschaft W 35- W 45 mit Claudia Sticher, Sandra Sue und Gesa Tschirner wurde Deutscher Meister und verdrängten die starken Kielerinnen auf Platz 2 und die Damen von TH Eilbek auf Platz 3.

Claudia Sticher 1:31:11 Platz 5 W 35

Sandra Sue        1:36:29 Platz 8 W 40

Gesa Tschirner 1:36:47 Platz 3 W 45, überraschender Bronzeplatz bei einer Deutschen Meisterschaft für Gesa

Mirna Ratunde 1:45:59 Platz 6 W 45 ergänzte die Mannschaft W 40- 45 und lief mit Sandra und Gesa LG Mannschaftsrekord 4:59:15.

Bei den Männern war Michael Sue der schnellste in 1:36:28 und kam in der M 40 auf Platz 20

Die Männermannschaft M 60 + lief in der Besetzung Hans-Jürgen Fründt, Uwe Lüders-Bahlmann und Holger Nielsen zum Deutschen Meistertitel.

Hans-Jürgen Fründt Platz 6 in der M 60 in 1:38:12

Uwe Lüders-Bahlmann Platz 8 in der M 65 in 1:42:49 (neuer LG Rekord)

Holger Nielsen Platz 10 in der M 60 in 1:58:42 

 

 

Aktuelles von den Wettkämpfen

 

Am Samstag 2. Oktober 2021 fand die LM 10 KM Strasse im Rahmen des Kaltenkirchener Stadtlaufs statt.

Es war eine sehr überschaubare Veranstaltung mit 124 Finishern auf der 10 km Strecke.

Für die Landesmeisterschaft waren lediglich 37 Teilnehmer gemeldet. Das lag zu einem an der sehr kurzfristigen Vergabe nach Kaltenkirchen und zum anderen daran das am nächsten Tag der gut besuchte Kiel Lauf stattfand.

Die LG Elmshorn war mit 5 Teilnehmern am Start und mit zwei Landesmeistertiteln sehr erfolgreich.

Nadine Baumann siegte in der W 30 und Claudia Sticher mit PB in der W 35.

Beide wurden somit Landesmeisterin.

Julia Finke gewann in der w Jug. U 20 in ihrem ersten 10 km Lauf. Da sie aber nicht die Norm lief ist sie auch keine Landesmeisterin.

 

Die Zeiten der Elmshorner Teilnehmer:
39:40 Volker Schmitz Platz 1 in der M 45

41:47 Nadine Baumann Landesmeisterin W 30

41:54 Claudia Sticher Landesmeisterin W 35

46:58 Julia Finke Siegerin w Jug.

47:04 Uwe Lüders-Bahlmann Platz 3 M 65  

 

 

Am Sonntag 12. September fand ein abgespeckter Marathon in Hamburg statt

 

Es waren zwar an diesem Wochenende auch die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Baunatal, aber man kann ja nur an einem Ort starten.

In Baunatal war von der LG nur Ingrid Holzknecht am Start.

Sie wurde Deutsche Meisterin W 80 mit der Kugel 8,14 und dem Speer 19,02.

25,29 mit dem Hammer reichten für Platz 2.

 

Die Läufer zog es dagegen nach Hamburg.

 

Von der LG liefen 4 Teilnehmer den Halbmarathon:

Nadine Baumann in 1:29,01 auf Platz 5 in der W 30 und gesamt Platz 10 der Frauen.

Das ist W 30 Rekord der LG Elmshorn.

Claudia Sticher 1:33,55 auf Platz 3 W 35 und gesamt Platz 17 der Frauen.

Volker Schmitz 1:26,43 Platz 3 M 45

Hans-Jürgen Fründt 1:43,18 Platz 4 M 60

Uwe Lüders-Bahlmann lief den Marathon in 3:44,14 Platz 4 der M 65.

Das ist LG Rekord in der M 65, den bisher Bruno Ostermann inne hatte.

 

Aktuelles von den Wettkämpfen

 

Nach dem 10.000 Meter Lauf auf der Bahn waren einige Läufer der LG noch bei 3 weiteren Veranstaltungen im August dabei.

Am 15. August lief Nadine Baumann beim Travelauf in Bad Oldesloe die 10 KM in BP 40:26.

Am folgenden Sonntag 22.8 fanden in Lübeck die Landesmeisterschaften der Senioren statt.

Hier war die LG mit 9 Startern dabei:

Erfolgreichste Elmshorner Teilnehmerin war Ingrid Holzknecht mit 3 Landesmeistertiteln 

Jeweils ein Mal Meister wurden Artur Johannes und Uwe Lüders-Bahlmann.

Ingrid schleuderte den Diskus auf 22,51, warf den Speer 18,22 und stieß die Kugel 8,61 weit.

Ihr Mann Hans schaffte mit dem Diskus 21,66 und mit der Kugel 9,08, was jeweils Platz 3 bedeutete.

Artur hatte das härteste Programm mit 4 Starts. Seine Paradedisziplin war das Speer werfen, hier wurde er mit 32,29 Landesmeister

Beim Hochsprung mit 1,25, Kugel 10,01 und Diskus 34,31 reichten jeweils für Platz 3.

Die Läufer hatten sich auf die 5.000 Meter konzentriert. Nur Uwe Lüders-Bahlmann lief 2 Stunden vorher schon die 800. Als einziger Starter in der M 65 musste ich die Norm von 2:53 laufen. Nach den letzten Trainingsleistungen war ich zuversichtlich dass es klappen würde .

In dem Lauf lief ich dann mit einem 70 jährigen aus Mecklenburg gemeinsam 2:42, was für ihn Landesrekord M 70 bedeutete. Meine 2:42,51 sind M 65 Rekord der LG Elmshorn.

Dann folgten 3 Läufe über 5.000 Meter. Im ersten Lauf der Männer M 30 bis M 45 liefen Rene Schmidt 21:20,29 auf Platz 4 M 40 und Volker Schmitz 18:08,19 auf Platz 1 der M 45.

Volker wurde leider kein Landesmeister weil ein Lübecker seine Stellplatzkarte nicht rechtzeitig abgegeben hatte und somit a.K. lief.

Im nächsten Lauf waren die Männer M 50 – bis M 80 am Start.

Stefan Naumann lief in der M 55 20:47,35 was Platz 1 bedeutete, da er aber die Norm nicht erreichte durfte er sich nicht Landesmeister nennen.

Uwe Lüders-Bahlmann 21:04,12 bedeutete Platz 3 in der M 65.

3 Tage später fuhren wir zu einem der in diesem Jahr seltenen Straßenläufe.

Das Wetter war unser Freund: Kurz vor dem Start um 19 00 Uhr hielt der Regen auf und auch der Wind schlief ein. Es kam sogar ein Hauch von Sonne durch.

Claudia Sticher wollte gern ihre Zeit vom 10.000 Meter Lauf unterbieten, lief aber mit 42:04 exakt die gleiche Zeit wie am 7. August. Aber es reichte zu einem unangefochtenen Sieg in der Frauenklasse.

Bei den Männern lief Volker Schmitz 38,36, Uwe Lüders-Bahlmann 44,33 und Hans-Jürgen Fründt 45,04.

Alle Elmshorner gewannen ihre Altersklasse.

 

 

Bericht von der LM 10.000 Meter Bahn

 

Am gestrigen Samstag gab es für die Leichtathleten die erste Landesmeisterschaft des Jahres 2021.

Im Rahmen der Veranstaltung „Nacht der Zehner“ wurden auch die LM Schleswig-Holstein und Hamburg ausgetragen. Die Veranstaltung fand in Hamburg im Stadion Hammer Park statt.

Die gemeldeten 164 Teilnehmer wurden auf 8 Läufe verteilt, coronabedingt durften jeweils nur 25 Läufer in einem Lauf an den Start gehen.

Von 33 Läuferinnen kamen nur 20 ins Ziel, bei den Männern von 131 gemeldeten kamen 43 nicht ins Ziel.

Die LG Elmshorn war mit insgesamt 8 Teilnehmern dabei.

Mit 2 Landesmeistertiteln durch Claudia Sticher in der W 35 und Sandra Sue in der W 40

sowie 3 Vizemeistern mit Uwe Lüders-Bahlmann M 65 , Hans-Jürgen Fründt M 60 und Stefan Naumann M 55 waren wir der erfolgreichste Verein aus Schleswig- Holstein.

Komplettiert wurde das gute Ergebnis der LG durch die 4ten Plätze von Stefan Naumann in der M 55 und Michael Sue M 40.

 

Die Ergebnisse der LG Elmshorn im einzelnen:
Claudia Sticher            42:04,71       Gesamt Frauen  Platz 9      Platz 1 W 35

Sandra Sue                  45:26,52      Gesamt Frauen  Platz 16     Platz 1 W 40

Stefan Naumann          45:06,49      Gesamt Männer Platz 78     Platz 4 M 55

Michael Sue                 45:21,95       Gesamt Männer Platz 81     Platz 4 M 40

Uwe Lüders-Bahlmann  46:20,98      Gesamt M          Platz 83    Platz 2 M 65

Hans-Jürgen Fründt    47:04,31       Gesamt M          Platz 85    Platz 2 M 60

 

 

 

Bericht vom Halbmarathon in Barmstedt

 

Die Leichtathletiksaison startet so langsam aus der Coronapause wieder durch.

 

Als einer der ersten Veranstalter hat der BMTV gestern einen Halbmarathon veranstaltet.

Der Lauf war zwar nicht amtlich vermessen, also nicht bestenlistenfähig, aber schön das überhaupt mal ein Lauf stattfand.

 

Die Teilnehmerzahl war auf 100 begrenzt und es gab ein Hygienekonzept.

 

Alle Teilnehmer mussten sich mit der zu erwartenden Laufzeit voranmelden und einen negativen Test bringen.

Gestartet wurde in 2er Gruppen alle 10 Sekunden, somit waren in 9 Minuten alle unterwegs, die schnellsten zuerst.

 

Neben 2 Triathleten vom TRI EMTV waren auch 18 Teilnehmer aus den verschiedenen LG Trainingsgruppen am Start.

Es waren gute Bedingungen, zwar windig, aber nicht zu warm.

Somit konnten sehr gute Zeiten gelaufen werden, auch sehr viele PB.

Schnellster LG Läufer war Volker Schmitz in 1:29.47 womit er Platz 7 der Männer erreichte.

Bei den Frauen waren die LG Läuferinnen ganz vorn

Nadine Baumann lief als Gesamtsiegerin hervorragende 1:33.57, gefolgt von Claudia Sticher auf Platz 2 in 1:37.45. Platz 4 erlief sich Sandra Sue in 1:42.15

Hervorragend auch die 1:48.20 der Jugendlichen Julia Finke in ihrem ersten Halbmarathon.

 

Die Ergebnisse der Elmshorner Trainingsgruppen:

 

1:29.47 Volker Schmitz

1:33:57 Nadine Baumann

1:36.06 Sven Klemm

1:37:45 Claudia Sticher

1:41.36 Michael Sue

1:42.15 Sandra Sue

1:46.31 Olaf Kionka

1:47.11 Uwe Lüders-Bahlmann

1:48.20 Julia Finke

1:49.02 Dietmar Kunz

1:51.58 Anna Hermer

1:52.07 Thomas Kröger-Mülder

1:55.30 Uta Finke

1:56.34 Anica Steinmetz

1:56.38 Cionny Kunz

1:56.52 Holger Nielsen

1:59:23 Maritt Mokelke

2:07:41 Reinhard Nitzsche