Wir freuen uns über Ihren Besuch

Neue Rekorde im neuen Outfit

 

Am Mittwoch 3. August fuhren Nadine Baumann und Uwe Lüders-Bahlmann zu einem der leider sehr selten gewordenen Bahnsportfest zur Hamburger Jahnkampfbahn. Beide wollten sehr alte Altersklassenrekorde der LG Elmshorn in ihrer jeweiligen Altersklasse unterbieten.

Es war tagsüber sehr sonnig und heiß. Zu unserem Start um 18 15 Uhr verschwand die Sonne mal kurz, die Wärme aber blieb. Es waren insgesamt 15 Teilnehmer für den 1.000 Meter Lauf gemeldet. Es war kein Meisterschaftsrennen sondern jeder Teilnehmer*inn wollte für sich eine gute Zeit laufen. 1.000 Meter werden nicht so oft wie 800 oder 1.500 Meter gelaufen. Nadine lief als erste Frau in 3:18 über die Ziellinie und unterbot damit den W 30 Rekord der LG Elmshorn den bisher Brigitte Baier seit 1985 hatte. Der 37 Jahre alte Rekord wurde damit um genau 20 Sekunden unterboten. Uwe Lüders-Bahlmann lief nach 3:34,4 über die Ziellinie und unterbot den Rekord von Uwe Modrow aus dem Jahre 1997 um genau 21 Sekunden.

Damit hatten die beiden „Seniorensportler*innen ihr Ziel erreicht und fuhren in ihrer neuen Trainingskleidung nach Elmshorn zurück.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelungener Abschluss der Sommersaison
Den Abschluss der Sommersaison bildeten die Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren in Flensburg am 3. Juli. Nadine Baumann, Claudia Sticher und Volker Schmitz sind gemeinsam zum Stadion in Flensburg gefahren, um die 5.000 Meter zu laufen. Zum Laufen war es an dem Tag eigentlich zu warm. Vor allem der Lauf der Männer fand in der prallen Sonne statt, später – beim Lauf der Frauen – zogen zumindest einige Wolken auf.
Nadine lief bei den Frauen mit einer Zeit von 19:34,75 Minuten als erste ins Ziel, verpasste aber leider die Norm für ihre Altersklasse (W30), die bei 19:20 Min. liegt. Claudia folgte ihr mit einer Zeit von 19:49,79 und schaffte es denkbar knapp, die Norm ihrer Altersklasse (W35), die bei 19:50 Minuten liegt, zu unterbieten. Volker hatte in seiner Altersklasse (M50) einen starken Konkurrenten und wurde zweiter mit einer Zeit von 18:52,88 Minuten.

 

 

Knapp eine Woche später am Samstag, 9. Juli, startete Claudia im Rahmen eines kurzen Heimaturlaubs noch bei dem Springe-Deister-Sommerlauf auf der Halbmarathon-Distanz. Das Wetter war zum Laufen perfekt: bewölkt und windstill. Die überwiegend asphaltierte, aber nicht ganz flache Strecke lief sie in persönlicher Bestzeit: 1:25:32 Std. Das ist auch neuer LG Rekord.

Nun haben wir uns alle eine Sommerpause verdient …

 

 

 

Stadtlauf in Barmstedt

Am Sonntag 12. Juni war nach 2 Jahren Pause wieder Stadtlauf in Barmstedt.
Es waren nicht so viele Teilnehmer wie vor der Pandemie am Start, aber es ist schön dass wieder Stadtläufe stattfinden.
Um 9 10 Uhr war der Start des 5 KM Laufs. Trotz der relativ frühen Startzeit wurde es schon sehr warm. Für die LG Elmshorn war hier nur Uwe Lüders-Bahlmann am Start der die Altersklasse M 65 in 22:51 gewann.
Nachdem alle 5 KM Läufer und Walker im Ziel waren wurde um 10 15 Uhr der 10 KM Lauf gestartet. Es mussten 2 Runden auf der amtlich vermessenen 5 KM Strecke gelaufen werden.
Die Runde in Barmstedt ist durch Kopfsteinplaster und viel Sandweg eine relativ langsame Strecke, was man dann auch an den Zeiten sehen kann.
Sandra Sue lief von Anfang an direkt hinter dem Führungsfahrrad für die erste Läuferin und kam nach 45:49 ins Ziel. Sie hatte über 5 Minuten Vorsprung vor der zweiten Läuferin die nach 52:17 ins Ziel kam.
Michael Sue kam nach 44:29 als Sieger der M 40 ins Ziel.
Uwe Lüders-Bahlmann, 52:21, war als Pacemaker für Anica Steinmetz aus der Dienstagstrainingsgruppe(VHS Kurs) unterwegs und brachte Anica mit 52:22 aufs Podest.

 


Volker Schmitz war in Norderstedt am Start und lief als Gesamtdritter 39,13 Minuten. 

 

Zwei Starts = zwei Landesmeisterinnen bei der Landesmeisterschaft Marathon in Flensburg

Die beiden Läuferinnen Claudia Sticher und Sabine Andres starteten als einzige Läuferinnen der LG Elmshorn bei der  Landesmeisterschaft im Marathon in Flensburg.

Es war ein sehr überschaubares Teilnehmerfeld und somit war für die beiden bereits vor dem Start klar, dass sie jeweils die Norm für eine Landesmeisterschaft laufen müssen.
Die Norm für Claudia in der W 35 ist 3:25 und für Sabine in der W 40 3:35.
Beide unterboten die Norm.
Nach ihrem Marathondebüt vor 6 Wochen in Hannover wollte Claudia ihre Zeit noch einmal verbessern. Durch gezieltes Training mit entsprechender Regeneration war es ein spannendes Unterfangen mit einem zweiten Marathon in so kurzer Zeit.
In Flensburg wurden 4 Runden durch die Innenstadt und den Hafen gelaufen. Bei zuerst bedecktem Himmel und wenig Wind waren es sehr gute Marathonbedingungen.
Sabine lief die ersten beiden Runden etwas schneller als Claudia, musste dann aber dem Anfangstempo ein wenig Tribut zahlen. Ihr war es dann doch ein wenig zu warm. Claudia hingegen fing etwas ruhiger an, um dann die zweite Hälfte schneller zu laufen. Die letzte der 4 Runden war die schnellste, also alles richtig gemacht.
Die Endzeiten 3:22:43 für Claudia und 3:22:57 für Sabine bedeuteten jeweils den Landesmeistertitel in der Altersklasse sowie Platz 1 und 2 im Gesamtfeld.    
Ein paar Läufer der LG waren an diesem Wochenende in Itzehoe am Start.
Stafan Naumann lief die 5 km in 21:56, was den Sieg in der M 55 bedeutet.
Volker Schmitz lief die 10 km in 39:33 was auch den Sieg in der M 50 bedeutet.
Den Halbmarathon nahmen Hans-Jürgen Fründt, Uwe Lüders-Bahlmann und Lorenz Neitzel unter die Laufschuhe.
Hans-Jürgen siegte in der M 65 in 1:45:44.
Uwe lief 1:54:13 und war zufrieden, eine Trainingspartnerin zu einer Bestzeit begleitet zu haben.
Lorenz komplettierte das LG Mannschaftsergebnis mit seiner Endzeit 2:22:37.
In Itzehoe war es sehr warm und der Wind war auch nicht leistungsfördernd, sonst hätten die Ergebnisse etwas besser ausfallen können.

 

 

Claudia Sticher gewinnt den Stadtlauf Kaltenkirchen mit LG Rekord

 

Am 1. Mai findet traditionell der Stadtlauf in Kaltenkirchen statt.
Die LG Elmshorn war mit 7 LäuferInnen auf der bekannt schnellen 10 KM Strecke dabei.
10 Grad und nur leichter Wind sorgten für gute Bedingungen und somit konnten sehr gute Ergebnisse erzielt werden.
Gesamtsiegerin der Frauenwertung wurde Claudia Sticher mit 4 Minuten Vorsprung vor der Zweitplazierten. Die 39:44 sind persönliche Bestzeit und eine Verbesserung ihres eigenen
W 35 LG Rekords. Vor Claudia ist noch nie eine Läuferin der LG Elmshorn unter 40 Minuten auf 10 KM Strasse gelaufen.
 Platz 4 der Frauenwertung und Platz 1 der W 40  erreichte Sandra Sue. Sie wurde auf der Zielgeraden noch überspurtet und verfehlte das Podest um wenige Sekunden.
Bei den Männern war Volker Schmitz der schnellste Elmshorner in 38:12, gesamt Platz 6 Alterklasse 50 Platz 1. Zweitschnellster Elmshorner war Dorian Arneth in 40:50 und Platz 10 gesamt AK 40 Platz2.
Michael Sue lief mit 44:11 eine persönliche Bestzeit. Hans-Jürgen Fründt wurde Erster der
 M 65 und stellte mit 44:29 einen neuen LG M 65 Rekord auf. Damit hat Hans-Jürgen in diesem Jahr die LG M 65 Rekorde Marathon, Halbmarathon und 10 KM erlaufen. Das ist das Ergebnis von sehr vielen Trainingskilometern. Uwe Lüders-Bahlmann lief seinen ersten Wettkampf seit seiner Verletzung vom Oktober 2021 und war froh, schmerzfrei ins Ziel gekommen zu sein. Die Zeit 50:48 war zweitrangig.

 

Hamburg Marathon

Am Sonntag den 24. April 2022 fand in Hamburg der

diesjährige Marathon statt.
Die Bedingungen waren in diesem Jahr sehr gut wie man auch an den beiden neuen Streckenrekorden der Eliteläufer sehen kann.
Für die LG Elmshorn war nur Gesa Tschirner am Start.
Auch Gesa nutzte die hervorragenden Bedingungen und lief das erste Mal in ihrer Läuferkarriere einen Marathon unter 3:30 Stunden. In einem sehr gleichmäßigen Lauf kam sie nach 3:29:29 Stunden als 12te der W 45 ins Ziel.  
Vor dem Marathon wurde um 8 30 Uhr bereits der Halbmarathon gestartet.
Hier waren mit Claudia Sticher  und Hans-Jürgen Fründt zwei Elmshorner am Start.
Beide sind vor 3 Wochen in Hannover Marathon gelaufen und konnten noch vom Marathontraining profitieren.
Und beide liefen LG Altersklassenrekorde der LG Elmshorn.
Claudia unterbot mit 1:30:05 den bisherigen Rekord der W 35 von Birgit Seifert aus dem Jahr 1995 um 21 Sekunden. Sie erreichte gesamt Platz 9 des Frauenfeldes und Platz 3 der Altersklasse W 35
Hans-Jürgen lief auf Platz 2 der Altersklasse M 65 und unterbot in 1:42:35 den Vorjahresrekord von Uwe Lüders-Bahlmann um 14 Sekunden.

 

Deutschen Meisterschaften im Marathon in Hannover

 

Die LäuferInnen der LG sind an diesem Wochenende sehr erfolgreich unterwegs

Die Strassenlaufsaison 2022 nimmt jetzt Fahrt auf.

Am heutigen Sonntag waren die Deutschen Meisterschaften im Marathon in Hannover,

die Landesmeisterschaften im 10 km Lauf in Kiel und in Wilhelmsburg konnte man noch Halbmarathon laufen.

Die LG Elmshorn war überall dabei.

Das Top Ereignis war der Hannover Marathon.

Hier waren 3 Elmshorner am Start.

Claudia Sticher lief ihren ersten Marathon in ihrer Heimatstadt, sozusagen vor heimischem Publikum.

Sie lief ein sehr gleichmäßige Tempo, ohne Einbruch und war nach 3:32,41 als 44zigste der Frauen Meisterschaftswertung und Platz 2 der Altersklasse W 35 als deutsche Vizemeisterin

im Ziel.

Hans-Jürgen Fründt wurde in 3:36,07 10ter der M 65 und 197zigster der deutschen Meisterschaftswertung. Es ist neuer M 65 Rekord der LG Elmshorn.

LG Neuzugang Thomas Kröger-Mülder lief in 3:55,33 auf Platz 15 der AK 60. Seine Zielzeit von 4 Stunden hat er um einige Minuten unterboten und kann mit dem Rennen zufrieden sein.

Auch in Hannover war Volker Schmitz, der den Halbmarathon in 1:28,41 lief.

In Hamburg Wilhelmsburg war Gesa Tschirner am Start. Sie lief den Halbmarathon in 1:36,30 und wurde damit 5 gesamt und Siegerin der W 45.

 

 

In Kiel waren Sandra und Michael Sue sowie Frank Meyer für die LG Elmshorn dabei. Alle drei liefen in der Altersklasse 40.

Sandra ging als Favoritin der W 40 an den Start und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.

In 44:38 wurde sie Landesmeisterin. Das war ihr erster

Landesmeister titel.

Michael durfte als dritter mit 44:29   auch aufs Siegerpodest.

Frank belegte Platz in 45:11 den 4. Platz.

 

 

 

Bereits vor einer Woche liefen Nadine Baumann und Sabine Andres in Hamburg Harburg beim Lauf durchs alte Land die 10 km.

Nadine gewann den Lauf in 40:52 und Sabine kam nach 43:49 auf Platz 4 gesamt und Platz 2 W 40.

 

 

Landesmeisterschaften der Senioren für Schleswig-Holstein und Hamburg

 

An diesem Wochenende fanden in der Hamburger Leichtathletikhalle die Landesmeisterschaften der Senioren für Schleswig-Holstein und Hamburg statt.

Coronabedingt waren die Männer am Samstag und die Frauen am Sonntag in der Halle.

Durch diese Teilung der Meisterschaft waren weniger Teilnehmer am Start. Zuschauer waren nicht zugelassen und die Teilnehmer durften nur nach G2 Plus teilnehmen.

Von der LG Elmshorn waren unter diesen Bedingungen nur 4 Teilnehmer am Start.

Die nimmermüde Ingrid Holzknecht wurde Landesmeisterin mit 8,44 Meter im Kugelstoßen.

Volker Schmitz lief die 3.000  Meter in der für ihn neuen Altersklasse M 50 in 10:55,52 auf Platz 2 und musste nur einen Hamburger Läufer ziehen lassen.

Bei den Seniorinnen waren Neu LG Mitglied Sabine Andres und Nadine Baumann über 3.000 am Start. Sabine wurde Zweite in der W 40 in 12:02,23 hinter einer Läuferin aus Hamburg.

Nadine war die einzige Läuferin in der W 30, d.h. sie musste die Norm laufen um Meisterin zu werden. Nadine lief das Rennen von vorn und hatte die Norm von 11:30 immer im Blick. Am Ende stand eine Zeit von 11:26,17 und Nadine war Meisterin und Gesamtsiegerin der Frauenklasse.

Es ist auch FTSV Hallenbestzeit Frauen.

 

Lauf Oldendorf

 

Trotz Wetterwarnungen aufgrund des Sturmtiefs „Nadia“ machten sich sechs wetter- und windfeste Läuferinnen und Läufer der LG Elmshorn am 30.1.22 auf den Weg nach Oldendorf in Niedersachsen – und liefen dort eisern mit und gegen den Wind.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Die Frauen der LG Elmshorn hängten die Konkurrenz in Oldendorf souverän ab und besetzten die ersten vier Plätze auf dem 15km-Lauf.

Claudia Sticher (W35): 1:03:50

Sabine Andres (W40): 1:08:20

Claudia Bohnenkamp (W50): 1:08:40

Sandra Sue (W40): 1:10,17

Claudia Sticher unterbot den bisherigen LG-Rekord der Frauen damit um 2 Sekunden. Seit 1988 hielt Ingeborg Konjack hier den Rekord. Zugleich erweitern Claudia Sticher, Sabine Andres und Claudia Bohnenkamp die LG-Rekordliste als Frauenmannschaft in der AK W35 mit ihrem Lauf über 15 Km, 3:20:50.

Die Mannschaft W 40 mit Sabine Andres, Claudia Bohnenkamp und Sandra Sue erreichte eine Zeit von 3:27:17

Volker Schmitz (M50)in 39:41,9 und Hans-Jürgen Fründt (M65) in 47:10,7 siegten auf dem 10km-Lauf beide in ihrer Altersklasse. In der Gesamtwertung der Männer besetzte Volker Schmitz damit den 3. und Hans-Jürgen Fründt nahm den 12. Platz ein. Hans Fründt musste dabei – aufgrund einer ganz besonderen Einteilung der Startzeiten – in Oldendorf unter anderem mit den Walkern starten. Aber, immerhin: Es sei der erste Lauf gewesen, bei dem er nur andere Läufer überholt habe.